Humboldt-Universität zu Berlin - Digitales Lehren und Lernen

Willkommen zur Themenwoche Hybride Lehre!

Vom 24. bis zum 28. Juni 2024 findet die erste "Themenwoche Lehre" der Humboldt-Universität statt, die sich dieses Mal ganz der hybriden Lehre widmet. In der Woche rund um den Tag der Lehre 2024 stellen Lehrende, Studierende und Mitarbeiter:innen der Humboldt-Universität und des Berliner Netzwerks Hybride Lehre ihre Ansätze und Angebote rund um die hybride Lehre vor. Gemeinsam wollen wir der Frage nachgehen, welchen Beitrag hybride Lehr- und Lernformate zur Verbesserung der Lehre leisten können. Alle Angehörigen der Humboldt-Universität (Lehrende, Studierende und Mitarbeiter:innen) wie auch interessierte Gäste sind herzlich eingeladen, an der Themenwoche teilzunehmen.

Warm-Up für die Themenwoche

Was können hybride Lehr- und Lernsettings für die Verbesserung der Lehre tun?

Dazu haben wir Humboldtianer:innen befragt, die uns zu den Themen Flexibilisierung, Inklusion und Internationalisierung die Potentiale hybrider Lehre erläutert haben.

 

 

 

 

Programmhighlights

Humboldt diskutiert: „Welchen Beitrag kann hybride Lehre zur Verbesserung unserer Lehre leisten?“

In die hybride Lehre werden große Hoffnungen gesetzt, was insbesondere die Flexibilisierung des Studienangebots, Möglichkeiten der Inklusion, des Abbaus von Barrieren und die Internationalisierung der Lehre betrifft. Zum Auftakt der Themenwoche wollen wir daher diese drei Themen im Format von "Humboldt diskutiert" (Diskussion in drei Runden mit Publikumsbeteiligung) kritisch beleuchten. Die Impulse zur Diskussion geben hierbei Niels Pinkwart (Vizepräsident für Lehre und Studium) sowie Gastvortragende und Vertreter:innen der Lehrenden und Studierenden.

Mo. 24.06.2024, 10:30-13:00 Senatssaal (Präsenz) / Zoom

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung

 

Praxisbeispiele

Über den Verlauf der Woche stellen Lehrende und Studierende aus verschiedenen Perspektiven in kurzen Impulsbeiträgen ihre Ansätze und praktischen Erfahrungen mit hybrider Lehre vor. Die Beiträge reichen von Erfahrungen mit hybriden Tutorien in einer Pflichtvorlesung über das Konzept des "Collaborative Online International Learning (BeCOIL)" bis zur Frage, ob und wie digitale Prüfungen zu einem Wandel der Lernkultur an der HU beitragen können (Prüfen 3D - Digital, Divers und Demokratisch). Die Praxisbeiträge werden - je nach Möglichkeit - Online (Zoom) oder hybrid in verschiedenen Einrichtungen der HU stattfinden.

 

Tag der Lehre 2024

Der Tag der Lehre 2024 steht dieses Mal ganz im Zeichen des Themas "Internationales Lehren und Lernen" und bietet damit viele Überschneidungen zu einer der drei Leitfragen der Themenwoche Hybride Lehre. Nach der Eröffnung des Tags der Lehre durch Niels Pinkwart (Vizepräsident für Lehre und Studium) und Yoan Vilain (Leitung Abteilung Internationales) erwarten uns an verschiedenen Standorten Diskussionsveranstaltungen zur Internationalisierung der Lehre. Ab 16:00 gibt es im/aus dem Senatssaal zunächst Studierendenperspektiven auf Erfahrungen mit Internationalem Lehren und Lernen (an der HU und anderswo) und anschließend Vorstellungen einiger der für den Preis für gute Lehre der Humboldt-Universität nominierten internationalen Lehrformate. Ab 18:00 beginnt dann der Festakt zur Verleihung des Preis für gute Lehre 2023 zum Thema "Internationales Lehren und Lernen", gefolgt von einem kleinen Empfang.

Do. 27.06.2024, ab 13:30 universitätsweit und ab 15:00 im Senatssaal (Präsenz) / Zoom

 

Informationsveranstaltungen zu Räumen, Technik und Didaktik

Im Rahmen der Themenwoche sind ebenfalls Informationsveranstaltungen verschiedener Einrichtungen der Humboldt-Universität (CMS, bologna.lab) und des Berliner Netzwerk Hybride Lehre zu Räumen, Technik und Didaktik für die Hybride Lehre geplant.

 

Wir freuen uns auf eine Woche voller Inspiration, Austausch und Innovation in der Lehre und sehen uns vom 24. bis 28.06. 2024 zur Themenwoche!