Humboldt-Universität zu Berlin - Digitales Lehren und Lernen

Auftaktveranstaltung der Themenwoche Hybride Lehre

Welchen Beitrag kann hybride Lehre zur Verbesserung unserer Lehre leisten?

Custom CSS URL-bitte vorsichtig bearbeiten!: https://bolognalab.github.io/assets/css-hu/thl-events.css

Senatsaal der HU-Berlin
Foto: Stefan Klenke

Auf die hybride Lehre werden große Hoffnungen gesetzt, was insbesondere die Flexibilisierung des Studienangebots, Möglichkeiten der Inklusion und des Abbaus von Barrieren und die Internationalisierung der Lehre betrifft. Zum Auftakt der Themenwoche wollen wir daher diese drei Themen im Format von "Humboldt diskutiert" (Diskussion in drei Runden mit Publikumsbeteiligung) kritisch beleuchten. Die Impulse zur Diskussion in den drei Runden geben hierbei Niels Pinkwart (Vizepräsident für Lehre und Studium) und Vertreter:innen der Lehrenden und Studierenden.

Wir freuen uns zusätzlich sehr, die E-Teaching-Experten Prof. Dr. Christian Kohls (Technische Hochschule Köln) und Frau Claudia Bremer (Wilhelm-Büchner-Hochschule) als Gastvortragende begrüßen zu dürfen, um die Diskussion weiter anzuregen.

 

Programm der Auftaktveranstaltung 🖉

 

ab 10.00

Welcome-Kaffee
 

10.30 - 10.45

Eröffnung

Prof. Dr. Niels Pinkwart
Vizepräsident für Lehre und Studium

 

10.45 - 11.30

Gastvorträge

Hybride Lehre: Konzepte und Umsetzungsmöglichkeiten

Prof. Dr. Christian Kohls
Dekan, Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften
Technische Hochuschule Köln

Claudia Bremer
E-Learning-Spezialistin
Wilhelm-Büchner-Hochschule

Zusammenfassung 🖉

In hybriden Lehr-/Lernszenarien sind ein Teil der Studierenden vor Ort und in einem Raum mit dem oder der Lehrenden und Kommiliton:innen und ein anderer Teil der Teilnehmenden nimmt remote an der Veranstaltung teil, also von einem anderen Ort aus. Dieses Setting stellt eine besondere Herausforderung für die didaktische Gestaltung von Lehrveranstaltungen dar. Dabei geht es z.B. um Fragen der Aktivierung und ggf. auch der Vernetzung der Studierenden wie auch der Aufrechterhaltung der Aufmerksamkeit beider Gruppen von Teilnehmenden.

Claudia Bremer und Prof. Dr. Christian Kohls geben in ihren Vorträgen einen Überblick über mögliche Szenarien und deren Bedeutung für die didaktische Gestaltung wie auch technische Umsetzung. Frau Bremer wird zudem auf den Unterschied zu Blended Learning-Formaten eingehen und die Chance auf die Einbettung hybrider Formate in entsprechende Szenarien beleuchten. Zudem wird sie unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten hybrider Lehr-/Lernformate vorstellen. Herr Prof. Kohls wird im Anschluss an diesen Überblick Good Practices vorstellen, die im Rahmen einer Bildungssafari an 72 Hochschulen identifiziert wurden. Er wird zudem verschiedene Optionen der Gestaltung hybrider Lernräume thematisieren, die durch eine enge Verknüpfung von digitalen und physischen Räumen neue Bildungspotentiale ermöglichen.

 

11.30 - 13.00

Paneldiskussion

Humboldt diskutiert: „Welchen Beitrag kann hybride Lehre zur Verbesserung unserer Lehre leisten?“

Panelist:innen:

     Prof. Dr. Niels Pinkwart
    
Vizepräsident für Lehre und Studium

     Claudia Bremer
     E-Learning Specialist, Wilhelm-Büchner-Hochschule

     Prof. Dr. Annette Upmeier zu Belzen
    
Professorin am Institut für Biologie

     Ali Mehrens
     Referent für Lehre und Studium des RefRats

Moderation:

     Wolfgang Deicke
     Leiter, bologna.lab

 

Wann

Mo. 24.06.2024, 10:30-13:00

Wo

Senatsaal im Hauptgebäude der HU
Unter den Linden 6
10117 Berlin

& online

Zoom Link

wird bei Anmeldung bzw. 3 Tage vor der Veranstaltung verfügbar

Anmeldung zur Auftaktsveranstaltung

Eine Anmeldung ist für diese Veranstaltung erforderlich. Nutzen Sie bitte dafür dieses Formular, um sich bis zum 21.06.2024 anzumelden.

Wenn Sie konkrete Anforderungen haben, damit Sie an der Veranstaltung möglichst barrierrefrei teilnehmen können, bitte schreiben Sie diese in das Feld "Kommentare."