Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Matthias Tietze

Task Force Digitale Lehre

HDL3-Logo_blau_rgb.pngVorlesungsaufzeichnung

 

Vorlesungsaufzeichnung – wichtigste Fakten

  • verschiedene Möglichkeiten der Vorlesungsaufzeichnung
    • Screencasts im Home-Office mit Opencast Studio oder Camtasia/Snagit
    • Aufzeichnung in Hörsälen in Adlershof mit fest installierter Technik
    • Videos können direkt im Moodle-Kurs bereitsgestellt werden
  • Aufzeichnung verschiedener Streams parallel möglich, z.B. vortragende Person und Bildschirmpräsentation

bild_vorlesungsaufzeichnung.png

In Adlershof bietet der CMS verschiedene Möglichkeiten zur Aufzeichnung von Vorlesungen im Hörsaal an:

  • Aufzeichnungen können direkt aus HU-Moodle heraus kalendergesteuert initiiert werden.
  • Alternativ hat der CMS dauerhaft zwei Vorlesungssäle mit fest installierter Medientechnik ausgestattet, die von Lehrenden in Selbstbedienung genutzt werden.

Neben Bild und Ton können auch Präsentationen aufgezeichnet werden. Räume und Zeiten für Aufnahmen müssen über die Fakultätsverwaltungen gebucht werden.

Die Aufzeichnung im Hörsaal ist derzeit nur in Adlershof möglich. In Mitte sind Räume derzeit noch in Vorbereitung.

 

Anwendungsszenarien:

  • Vorlesungsaufzeichnung auch für hybride Lehrveranstaltungen
  • Erstellung von Videomaterial für die asynchrone Lehre
  • Aufzeichnung mehrerer paralleler Streams möglich

Einschränkungen:

  • Beschränkte (räumliche) Kapazitäten bei Aufzeichnung im Hörsaal
  • Zeiten für Aufnahmen in Selbstbedienung über die Fakultätsverwaltungen buchen
  • Unter Coronabedingungen hohe Hygieneanforderungen